Banner-Bild
Banner-Bild

Zuhause zwischen weißer Elster & Stadtwald

Die kreisfreie Stadt Gera mit Ihren ca. 96.000 Einwohnern befindet sich im Osten Thüringens und versprüht nicht nur durch Ihren riesigen Stadtwald sondern auch durch Ihre  herzlichen Einwohner einen besonderen Charme. Gera wuchs in der Zeit der Industrialisierung schnell an und gehörte im 20. Jahrhundert zu den fünf wohlhabendsten Städten Deutschlands. Die herrschaftliche Architektur zeugt heute noch von dieser Zeit.

Das HEINRICHS QUARTIER befindet sich im Stadtteil Debschwitz und liegt nicht nur sehr verkehrsgünstig, sondern bietet auch durch seine grüne Umgebung viel Naherholungswert. Der Geraer Stadtwald ist in wenigen Minuten fußläufig erreicht und die grüne Uferpromenade an der Weißen Elster liegt direkt vor der Haustür. Auch der Hofwiesenpark ist nur einen Steinwurf entfernt und lädt zum Verweilen, Spielen und dem Besuch von Veranstaltungen ein.

Zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und die Nähe zur Innenstadt bieten auch die Möglichkeit, Besorgungen des täglichen Bedarfes bequem zu Fuß zu erledigen. Wer noch schneller in die Stadt möchte, kann auch die Straßenbahnhaltestelle in ca. 100m Entfernung nutzen.

Hochwasserschutz in der Tschaikowskistraße

Der Schutz der Stadt Gera vor Hochwasser ist Teil des Landesprogramms Hochwasserschutz 2016 bis 2021, das durch die Umweltministerin, Anja Siegesmund, im März 2016 vorgestellt wurde. Die gegenwärtige Maßnahme betrifft den Hochwasserschutz linksseitig der Weißen Elster. Auf einer Länge von 650 Metern wurde entlang der Tschaikowskistraße eine Hochwasserschutzwand aus Stahlbeton errichtet. Die Mauer wurde auf Spundwänden gegründet. Zur Unterbindung des Rückstaus aus der Weißen Elster werden zusätzlich in der Bachstraße und am Faulenzerweg Geländeanhebungen vorgenommen, so dass der Ortsteil Heinrichsgrün ab sofort vollständig geschützt ist.

Die Mauer ist 90 cm hoch. Durch den Einsatz von Strukturmatrizen und die vorgesehene Einfärbung des Betons wurde der Charakter des Wohngebietes aufgenommen.

Die Arbeiten in der Tschaikowskistraße sind abgeschlossen.

„Die Hochwasserschutzwand dient vor allem dazu, die Menschen in Heinrichsgrün zu schützen. Ich hoffe sehr, dass sie sich nach Ende der Bauarbeiten wieder uneingeschränkt wohlfühlen in Ihrem Zuhause, ohne Angst haben zu müssen, wieder vom Wasser überrascht zu werden.“

Quelle: https://www.gera.de/sixcms/detail.php?id=213655

Bestens angebunden

Theater & Philharmonie

1200m

Banner-Bild
Stadtwald

350m

Banner-Bild
Gera Arcaden

500m

Banner-Bild
Altstadt

1200m

Banner-Bild
Hofwiesenpark

350m

Banner-Bild
Weiße Elster

50m

Banner-Bild