Banner-Bild
Banner-Bild

Zuhause an den Ufern der Weißer Elster

Hochwasserschutz in der Tschaikowskistraße

Der Schutz der Stadt Gera vor Hochwasser ist Teil des Landesprogramms Hochwasserschutz 2016 bis 2021, das durch die Umweltministerin, Anja Siegesmund, im März 2016 vorgestellt wurde. Die gegenwärtige Maßnahme betrifft den Hochwasserschutz linksseitig der Weißen Elster. Auf einer Länge von 650 Metern wurde entlang der Tschaikowskistraße eine Hochwasserschutzwand aus Stahlbeton errichtet. Die Mauer wurde auf Spundwänden gegründet. Zur Unterbindung des Rückstaus aus der Weißen Elster werden zusätzlich in der Bachstraße und am Faulenzerweg Geländeanhebungen vorgenommen, so dass der Ortsteil Heinrichsgrün ab sofort vollständig geschützt ist.

Die Mauer ist 90 cm hoch. Durch den Einsatz von Strukturmatrizen und die vorgesehene Einfärbung des Betons wurde der Charakter des Wohngebietes aufgenommen.

Die Arbeiten in der Tschaikowskistraße sind abgeschlossen.

„Die Hochwasserschutzwand dient vor allem dazu, die Menschen in Heinrichsgrün zu schützen. Ich hoffe sehr, dass sie sich nach Ende der Bauarbeiten wieder uneingeschränkt wohlfühlen in Ihrem Zuhause, ohne Angst haben zu müssen, wieder vom Wasser überrascht zu werden.“

Quelle: https://www.gera.de/sixcms/detail.php?id=213655